schwarz & partners

Erbringt hochstehende Dienstleistungen, ausgerichtet nach wissenschaftlichen Methoden.

Handelt lösungsorientiert für Kundinnen und Kunden im interdisziplinären Umfeld.

Gründung und Zusammenarbeit

schwarz & partners wurde im Jahr 2000 als GmbH gegründet.
Firmeninhaber und Geschäftsführer ist Dr. Jürg Schwarz

Physiker ETH und Professor für angewandte Statistik an der Hochschule Luzern.

schwarz & partners arbeitet partnerschaftlich mit Firmen und Institutionen zusammen.

Dienstleistungen

schwarz & partners bietet in sich ergänzenden Bereichen Dienstleistungen für
Hochschulen, Wirtschaft und Institutionen an.

Analyse.

•   Statistische Analysen und Auswertungen. Modellierung komplexer Zusammenhänge.

•   Datenanalyse. Exploration und Bearbeitung umfangreicher Datensammlungen.

•   Fragen beispielsweise zu sozialwissenschaftlichen Zusammenhängen.

Beratung.

•   Statistikberatung mit den Schwerpunkten Konzept, Datenanalyse und Modellierung.

•   Softwareberatung im Hinblick auf Datenanalyse und Statistik.

•   Moderation in wissenschaftlichen Projekten.

Beratung für Doktorate und Masterarbeiten (Flyer).

•   Statistikberatung für Doktorierende und Masterstudierende beispielsweise der
Soziologie, Psychologie, Medizin oder Wirtschaftswissenschaft an
ETH, Universitäten und Fachhochschulen.

Schulung / Coaching.

•   Seminare und Workshops für Firmen in den Bereichen Forschungsmethoden, Forschungsdesign, Statistik:
Individuell auf die Mitarbeitenden zugeschnitten und didaktisch sorgfältig konzipiert.

•   Individuelles Coaching oder Gruppencoaching in den Bereichen Forschungsmethoden, Forschungsdesign, Statistik:
Persönlich und lösungsorientiert.

Entwicklung.

•   Anwendungen und statistische Modelle mit Einsatz von Softwaretools

•   Forschungskonzepte. Datenkonzepte. Statistikkonzepte.

•   Projektmanagement / Koordination von wissenschaftlichen Projekten.

Lehrtätigkeit

Neuer Kurs an der Fachhochschule Bern (www.gesundheit.bfh.ch)

•   Statistisches Denken für Führungskräfte in Gesundheitsinstitutionen: Anwendungsorientiert und praxisbezogen (Infobroschüre).

Universitäten / ETH und Fachhochschulen

•   Dozent für Statistik an der Hochschule Luzern – Wirtschaft in den Masterstudiengängen Business Administration und Banking & Finance (www.hslu.ch)

•   Dozent für Mathematik und Statistik an der Hochschule Luzern – Wirtschaft in den Bachelorstudiengängen Business Administration (www.hslu.ch) und
International Management & Economics (www.hslu.ch)

•   Dozent im Kursprogramm der Universität Zürich (Crash Course in Statistik)

•   Lecturer in Statistics at Neuroscience Center Zurich (ZNZ), Universität / ETH Zürich, bis 2014  (www.neuroscience.ethz.ch)

Andere

•   Dozent für Statistik am Netzwerk für betriebswirtschaftliche Weiterbildung (NbW), Zürich, bis 2010 (www.nbw.ch)

Beratungsmandate

Statistikberatung

•   Leiter der Fachstelle empirische Methoden der Hochschule Luzern (www.empirical-methods.hslu.ch)

•   Statistikberater für quantitativ-empirische Methoden am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Zürich, bis 2012 (www.ife.uzh.ch)

•   Statistician at Account Management Center (AMC), Zürich, bis 2009 (www.accountmanagementcenter.com)

•   Principal Statistician bei der Accelerom AG, Zürich, bis 2009 (www.accelerom.com)

Abgeschlossene Projekte

Mit * bezeichnete Projekte wurden vor der Gründung der schwarz & partners GmbH als Einzelfirma durchgeführt, oder parallel zur schwarz & partners GmbH als wissenschaftlicher Mitarbeiter an Universität und ETH in Zürich.

Beratung für quantitativ-empirische Methoden bei Doktorarbeiten und Lizentiaten (seit 2001)

•   Doktorate und Lizentiate mit Fachrichtungen Soziologie, Psychologie, Wirtschaftswissenschaft, Publizistik, Informatik, Pädagogik, Medizin an den Institutionen ETH Zürich und Lausanne, Universitäten Zürich, St. Gallen, Bern, Freiburg (CH), Basel, Edinburgh (GB)

•   CORTEX fellows training course in biostatistics (SPSS), University of Zurich, 2006

   During Crash Course in Statistics (SPSS) for Neuroscience Center Zurich, University of Zurich, since 2006

•   Doktorandenkurs "Wissenschaftliches Rechnen mit Matlab“ an der Neurologischem Klinik des Universitätsspitals Zürich, 2004

Universität Zürich.

•   *Co-Leitung im Nationalfonds-Projekt "Partizipation von Kindern und Jugendlichen" (NFP 52), Pädagogisches Institut, Universität Zürich, 2004/6 (Link zum Projekt)

•   *Co-Leitung im Projekt "mitWirkung!" der Bertelsmann Stiftung (ehemalig www.mitwirkung.net, neu www.netzwerk-gemeinsinn.net), Pädagogisches Institut, Universität Zürich, 2004/5 (Link zum Projekt)

•   *Analysen und statistische Auswertung im Projekt "Arbeitsbedingungen und Arbeitszufriedenheit von Ärzten" im Nationalfondsprogramm 45, Psychiatrische Universitätsklinik, 2003

•   Entwicklung eines Tools zur automatisierten, individuellen Fragebogenauswertung als Feedb­ack für die Teilnehmer von Umfragen, Psychiatrische Universitätsklinik, 2003

•   *Statistische Auswertungen beim Kinder- und Jugendsurvey "Den Kindern eine Stimme geben" der UNICEF, Pädagogisches Institut, Universität Zürich, 2002 (Link zum Projekt)

ETH Zürich.

•   Analyse der "Helbling Daten" zur Energieverbrauchstatistik der Schweiz, 2003 bis 2004

•   Projekt "CO2-Reduk­tions­poten­­tial Erdgas", ETH Zürich, 2001 bis 2003

·   Perspektiven der Elektrizitätsnachfrage von Haushalt- und Bürogeräten

·   Entwicklung eines Datenauswertetools

•   Entwicklung eines Simulationstools im Projekt "Energy Efficiency in Computer Power Supplies", ETH Zürich, 2002

•   *Organisation und Durchführung eines Workshops "Energieprognose für kleinere und mittlere Elektrizitätsversorgungsunternehmen" an der ETH Zürich, 1999

Firmen und Institutionen.

•   Autorenmanager von Feinkonzeptautoren im E-Learning-Projekt "Luxor" bei der Tata Interactive Systems, Zug, 2007/8

•   Zusammenarbeit mit der Firma Bank Hofmann AG, Zürich, bei der Entwicklung eines quantitativen Modells für die Renditeprognosen der wichtigsten Bondmärkte, Zürich, 2005/6

•   Zusammenarbeit mit der Firma Bank Hofmann AG bei der Entwicklung eines quantitativen Instrumentariums für den Anlageprozess (Modell zur Renditeprognose ), Zürich, 2004

•   Entwicklung eines Modells zur Vorhersage von Absatzzahlen in Deutschen Filialen der Textilkette Tally Weijl AG, Zofingen, 2003

•   Leitung der Entwicklung der Homepage für die Firma szenergie AG, 2001 www.schwarzpartners.ch/szenergie_ch

Skripten

•   Statistik-Kurs mit SPSS

•   Zeitreihenanalyse

•   Applied Data Analysis (with SPSS) (English)

•   Lunchveranstaltung der Universität Zürich, 2013: Wie lügt man mit Statistik?

•   Crash Course in Statistics (SPSS) (English)

•   Statistik-Workshop mit SPSS Frühling 2013

•   Planung und Auswertung von Versuchen 2008

•   Mini-Course in Biostatistics (SPSS) (English) 2006

•   Matlab Einführungskurs 2004

Webseiten, Tools und Modelle

schwarz & partners entwickelt Webseiten, Tools und statistische Modelle.

•   Entwicklung der Homepage "Empirical Methods" der Hochschule Luzern (www.empirical-methods.hslu.ch)

•   Verantwortung für die Website "MESOSworld - Methodological Education for the Social Sciences" (www.mesosworld.ch)

•   Entwicklung des E-Learning-Tools "Methodenberatung" an der Universität Zürich 2010 zur Auswahl einer adäquaten statistischen Auswertungsmethode (www.methodenberatung.uzh.ch)

•   Entwicklung des E-Learning-Moduls "IV Datenanalyse" im Projekt "Market Research Interactive", Universitäten St. Gallen & Basel, FHBB, 2006 (Link zum Modul)

•   Vorhersagemodell: Absatzzahlen von 80 Filialen eines Detailhändlers.

•   Feedbacktool: Individualisierte statistische Auswertung für Teilnehmer einer Umfrage.

•   Modellgruppe szenergie®: Szenarien der Energienachfrage eines Absatzgebietes
Broschüre
www.schwarzpartners.ch/szenergie_ch

•   Gerätemodell: Szenarien des Elektrizitätsverbrauchs von Generationen von Elektrogeräten.